scherben

 

Das Scherbenzimmer

Seit Generationen wurde von den Grafen Piatti Porzellan namhafter Hersteller aus der ganzen Welt gesammelt. Obwohl sie die wertvollen Stücke zu Ende des Zweiten Weltkriegs im Keller einmauern ließen, fiel der Großteil der beträchtlichen Sammlung den Unruhen der Besatzungszeit zum Opfer. Das Schloss diente den russischen Besatzungstruppen als Stützpunkt, die das Porzellan auf der Suche nach Wertgegenständen kurzer Hand zerschlugen.

Die in den Gebäuden und im Park wieder aufgefundenen Scherben wurden nach Manufakturen geordnet. In dem seit 1945 unveränderten ehemaligen Prunkraum dokumentiert die Scherbensammlung zusammen mit Bruchstücken von Möbeln und Wegweisern in kyrillischer Schrift die sinnlose Gewalt von Kriegen.